Landesverband Hessen

Veranstaltungen

Workshop „Rettet die Nacht“ geht in Runde drei !

Alle lieben einen funkelnden Himmel mit vielen Sternen, Sternschnuppen und einem großen Mond. Dabei ist es in der Stadt gar nicht mehr so leicht, eine natürliche Nacht zu erleben. Aber was genau ist eine natürliche Nacht? Und was können wir tun, um Sonne, Mond und Sterne zu retten? All das erfahren Kinder im Alter von acht bis 12 Jahren beim Workshop „Rettet die Nacht“, der am Montag, 26. März 2018 bereits zum dritten Mal stattfindet. Dieses Mal im Vonderau Museum in Fulda.

„Wenn Ihr Lust habt, in den Osterferien mehr über unsere Nächte und die Sternenkunde zu erfahren und zu lernen, was man für den Schutz der Tiere der Nacht tun kann, dann seid Ihr bei diesem Workshop genau richtig“, erklärt das Team vom Sternenpark Rhön. Der Sternenpark Rhön veranstaltet zusammen mit der Deutschen Jugend in Europa (djo), Landesverband Hessen e.V. und dem Verein Sternenpark Rhön e. V.,  den Tagesworkshop für Kinder im in Fulda. Unterstützt werden die Organisatoren außerdem vom Vonderau Museum Fulda, in dessen Räumlichkeiten das Programm stattfindet.

Highlights des Workshops sind eine Lampensafari rund um das Museum, ein Flug durch das Weltall im Planetarium sowie das Basteln einer Sternenstadt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20 € pro Kind. Im Preis enthalten sind Verpflegung (außer Mittagessen), Betreuung und Programm. Anmeldungen sind über die Homepage des djo-Landesverbandes unter www.djohessen.de/veranstaltungen oder per Mail an sebastian.sauer@djohessen.de möglich. Bei jeder Anmeldung bitte den Vor- und Zunamen, die vollständige Anschrift, das Geburtsdatum sowie eine Telefonnummer für etwaige Rückfragen angeben.

Hier der Flyer zum downloaden:

Flyer final

Alles nur Bilder im Kopf? – Projekttag gegen Diskriminierung und Rassismus

Poppenhausen – Sei mutig! Beziehe Stellung gegen Diskriminierung und Rassismus im Alltag! In Kooperation mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage veranstaltet die djo – Deutsche Jugend in Europa am Samstag, 1. April von 10:00 bis 15:30 Uhr in der Jugendbildungsstätte in Rodholz einen Projekttag zu den Themen Diskriminierung und Rassismus. Alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren sind herzlich dazu eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Der Projekttag beginnt mit einem Gruppenspiel zu Assoziationen und Bildern der Teilnehmenden zu bestimmten Begriffen. Es wird veranschaulicht, dass viele Menschen ähnliche Vorstellungen über Objekte und auch Menschen teilen. Dies dient zur Einführung des Begriffs Diskriminierung. Den Teilnehmenden wird verdeutlicht, dass die geteilten Vorstellungen und Bilder, die es über Menschen(gruppen) gibt, oft mit Eigenschaften und Verhaltensweisen derer kombiniert und diese dann verbreitet werden. Aus diesen Unterstellungen folgen Ab- und Ausgrenzungen, also Diskriminierung. Nachdem der Begriff geklärt wurde, wird nach den Diskriminierungserfahrungen der Teilnehmenden gefragt und deren Folgen gesammelt. Anhand der Erfahrungen, wird der Begriff Rassismus erklärt.

Im Anschluss daran wird ein Film geschaut, in dem Menschen zu einer Unterkunft für Asylsuchende in ihrer direkten Nachbarschaft befragt werden. Da im Film Migration, Flucht und Asyl Thema sind, werden anschließend diese Begriffe geklärt. Es wird mit den Teilnehmenden darüber gesprochen, weshalb Menschen flüchten müssen und unter welchen Bedingungen sie in Deutschland Asyl erhalten.

Daran anschließend wird, mit Hilfe eines weiteren Films, gemeinsam mit den Teilnehmenden die Perspektive von Menschen erarbeitet, die in ihrem Alltag Rassismus erfahren..

Danach werden die Berichte der Menschen im Film genutzt, um mit den Teilnehmenden couragiertes Handeln aktiv auszuprobieren. Dass sich nicht alle Diskriminierungssituationen des Alltags durch couragiertes Eingreifen lösen lassen, erfahren die Teilnehmenden durch ein Gruppenspiel, bei dem sie sich in andere Menschen und deren Alltag hineinversetzen.

Anmeldungen unter Angabe des Namens, Geburtsdatums und vollständiger Anschrift nimmt der Jugendbildungsreferent der djo, Sebastian Sauer, unter sebastian.sauer@djohessen.de entgegen. Die Teilnahme am Projekttag ist kostenlos, für Verpflegung ist gesorgt. Weitere Informationen online unter www.djohessen.de/veranstaltungen und www.netzwerk-courage.de

Wir auf Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar
Wir suchen Dich

Gorgeous woman in focus with her mom in the background isolated on white

Willst Du ehrenamtlich in der Jugendarbeit aktiv werden? Dann kannst Du als Betreuer an unseren vielseitigen und interessanten aktuellen Seminaren mitwirken. Spaß und neue Erfahrungen garantiert...

Kontaktiere uns einfach!